Seminare

Um der Zielsetzung einer umfassenden und interdisziplinären Ausbildung gerecht zu werden, ist die Teilnahme an Seminarveranstaltungen aus dem umfangreichen Angebot der NORDAKADEMIE verpflichtender Bestandteil des Curriculum.

Die über 100 wählbaren Seminarveranstaltungen ergänzen dabei die Pflicht- bzw. Prüfungsfächer um Veranstaltungen zu Persönlichkeitsentwicklung, aktuellen Managementthemen und fachbezogenen Spezialthemen. Sie erstrecken sich über den gesamten Studienverlauf und sind inhaltlich von den fachlichen Modulen unabhängig.

Für die Seminaran- und abmeldung sowie die Teilnahmeverpflichtung an Seminaren schauen Sie bitte in das "Merkblatt Seminare", welches Sie im Intranet CIS finden.

Die Kenntnis wissenschaftlicher Arbeitsweisen und Methoden sowie deren effiziente und effektive Nutzung stellt angesichts der zunehmenden Durchdringung wissenschaftlicher Prozesse in immer breitere Bereiche der Hochschul- und auch Unternehmenspraxis eine wichtige Kompetenz dar. Um fundiert wissenschaftlich arbeiten zu können, gibt es daher eine im ersten Semester angebotene Seminarveranstaltung "Wissenschaftliches Arbeiten und Methoden", die von allen Studierenden belegt werden muss.

Hier finden Sie den aktuellen Raumplan als pdf Datei. 

Kontakt

Andrea Muhl
Telefon: 04121 4090-512
E-Mail

Zurück zur Seminarübersicht

Seminar Lean Management

Von: Freitag, 04.09.2020

Bis: Samstag, 05.09.2020

Bemerkung:

Fr 16:30 - 20:30 Uhr, Sa 09:00 - 18:00 Uhr

Themenbereich: Schlüsselqualifikation

Prüfungsform: Mündliche Prüfung

Kreditpunkte: 0.5

Workload: 15

Dozent : Timo Hausig

Inhalt:

Einführung

  • The Toyota Way - Die Notwendigkeit für Lean Management
  • Die 7 Arten der Verschwendung
  • Lean Management als System

II. Die Methoden des Lean Manufacturing

  • 5S – Für alles einen Platz, alles an seinem Platz
  • Line Balancing – die Blaupause für die optimale Fertigung
  • Produktionsfortschrittsvisualisierung – Was muss ich noch? Was habe ich schon?
  • ANDON – die „Rote Laterne“
  • Total Productive Maintance – der „TÜV“ für Produktionsanlagen
  • Kennzahlensysteme und Prozeßbestätigung – Das Licht im Dunkeln
  • Ursachen- und Wertstromanalyse – Wieso? Weshalb? Warum? Wer nicht fragt bleibt dumm…

III. Praxisübung – Optimale „Frühstückszubereitung“
IV. Exkurs „Lean Logistics“ – Warenfluß gegen Informationsfluß

  •  Just in Time
  •  Push versus Pull
  •  Anlieferungspunkt versus Verwendungspunkt
  •  First In, First Out

V. Change Management –die Angst vor Veränderungen

  • Die Phasen des Veränderungsmanagements
  • Die vier Phasen des Widerstandes
  • Mitarbeiter - Der Schlüssel zum Erfolg
  • Die Selbstlernende Organisation

Ziel:

Mit den gegebenen (Produktions)Mitteln mehr erreichen, oder mit weniger Input den gleichen Output erzielen: das ist das Ziel von Lean Management, der „Schlanken Fertigung“. Mit seiner Philosophie als Produktionsmanagementsystem und zielgerichteten Methoden unterstützt es den Fertigungsprozess entlang der gesamten Wertschöpfungskette.


Anhand von Beispielen aus der herstellenden Industrie lernen Sie diesem Seminar die Hintergründe, Aufbau und Anwendung der wichtigsten Methoden in ihren Grundlagen für eine kontinuierliche Verbesserung kennen.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Für jedes Seminar werden mindestens 12 Teilnehmer benötigt.