Seminare

Um der Zielsetzung einer umfassenden und interdisziplinären Ausbildung gerecht zu werden, ist die Teilnahme an Seminarveranstaltungen aus dem umfangreichen Angebot der NORDAKADEMIE verpflichtender Bestandteil des Curriculum.

Die über 100 wählbaren Seminarveranstaltungen ergänzen dabei die Pflicht- bzw. Prüfungsfächer um Veranstaltungen zu Persönlichkeitsentwicklung, aktuellen Managementthemen und fachbezogenen Spezialthemen. Sie erstrecken sich über den gesamten Studienverlauf und sind inhaltlich von den fachlichen Modulen unabhängig.

Für die Seminaran- und abmeldung sowie die Teilnahmeverpflichtung an Seminaren schauen Sie bitte in das "Merkblatt Seminare", welches Sie im Intranet CIS finden.

Die Kenntnis wissenschaftlicher Arbeitsweisen und Methoden sowie deren effiziente und effektive Nutzung stellt angesichts der zunehmenden Durchdringung wissenschaftlicher Prozesse in immer breitere Bereiche der Hochschul- und auch Unternehmenspraxis eine wichtige Kompetenz dar. Um fundiert wissenschaftlich arbeiten zu können, gibt es daher eine im ersten Semester angebotene Seminarveranstaltung "Wissenschaftliches Arbeiten und Methoden", die von allen Studierenden belegt werden muss.

Hier finden Sie den aktuellen Raumplan als pdf Datei. 

Kontakt

Andrea Muhl
Studierendenservice
Telefon: 04121 4090-512
E-Mail

Zurück zur Seminarübersicht

Seminar Neue Führungskultur

Wer in der digitalisierten VUKA-Welt erfolgreich führen will muss umdenken

Von: Freitag, 18.01.2019

Bis: Samstag, 19.01.2019

Bemerkung:

Fr. 16.30-20.30 Uhr; Sa. 9-18 Uhr

Themenbereich: Schlüsselqualifikation

Prüfungsform: Mündliche Prüfung

Kreditpunkte: 0.5

Workload: 15

Dozent : Jan Schleifer

Inhalt:

Führung wird immer essentieller. Nicht nur der Erfolg eines Teams oder einer ganzen Organisation, sondern auch von einem selbst hängt von dem Verständnis von Führung ab. Dabei ist Führung schon seit langem nicht mehr Aufgaben und Menschen koordinieren, sondern mit Mitarbeitern gemeinsam ein Ziel zu erreichen und sich selbst ganz bewusst innerhalb eines selbstgegebenen Rahmens zu bewegen. Wer versucht in der VUKA (Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität) Welt Führung über Macht und Hierarchie herzustellen, befindet sich auf verlorenem Posten. Erfolgreiche Führung basiert auf gemeinsamen und bewussten Werten, schafft Sicherheit um Kreativität und Engagement zu ermöglichen, geht achtsam und bewusst mit Fehlern um und stiftet Sinn, um den Fokus aller auf das gemeinsame Ziel zu richten.

Einfacher gesagt als getan? In dem Workshop lernen Sie:
• Wie sie Werte definieren und welche Werte Ihrem Handeln zugrunde liegen
• warum ein sicherer Rahmen so wichtig ist, wie Sie einen solchen schaffen und diesen Rahmen – auch in schwierigen Zeiten (bspw. Veränderungsprozessen und volatilen Teamstrukturen) erhalten
• warum Fehlertoleranz/-kultur elementar für den Erfolg ist und wie Sie den richtigen Umgang mit Fehlern und Rückschritten etablieren
• warum Mitarbeiter einen Sinn brauchen – der fern jeder Esoterik ist – um erfolgreich zu arbeiten und wie Sie Sinn stiften und in der Gruppe/ im Team lebendig halten


Sie erweitern Ihre Führungskompetenz und Ihren Führungsstil anhand von konkreten Aufgabenstellungen und Beispielen auf Basis von neuesten Forschungsergebnissen zu Führung und Neurowissenschaften und reflektieren Ihr Vorgehen in der Gruppe.

Skript:

Das Skript wird Ihnen per Mail nach Abschluss des Seminars zugesandt

Ziel:

In einem Mix aus Theorie, Gruppengespräch und vielen Praxisbezügen erhalten Sie konkrete Anregungen für die Optimierung des eigenen Führungsverhaltens.

Vorbereitungen:

vorzubereitende Aufgaben werden ca. 1 Woche vorher verschickt.

Für jedes Seminar werden mindestens 12 Teilnehmer benötigt.